FAQ

Zählt die Dauer einer Fortbildung als Arbeitszeit ?

Das ist abhängig vom Arbeitgeber; jeder Teilnehmende nimmt diesbezüglich bitte mit seinem Arbeitgeber Kontakt auf, da keine allgemeingültige Regelung existiert.


Wird die Einschreibegebühr vom Arbeitgeber zurückerstattet ?

Ob der Arbeitgeber die Einschreibegebühr für die Teilnahme an einer Fortbildung übernimmt oder teilweise finanziell unterstützt, sollte der Teilnehmende mit seinem Arbeitgeber klären. Hier gibt es ganz unterschiedliche Modelle.


Steht nach der Teilnahme an einer Fortbildung eine Gehaltserhöhung oder eine Laufbahnänderung an ?

Nein, durch die Teilnahme an einer Fortbildung kommt man nicht in den Genuss einer Gehaltserhöhung oder einen Laufbahnwechsel.

Eine Ausnahme machen die Fortbildungen, die als laufbahnaufwertende Fortbildungen im Rahmen bestimmter Laufbahnen (z.B. "educateur/trice" diplom. oder z.B. educateur/trice grad.) als sogenannte "Unités de Formation Reconnues – UFOCOR" anerkannt sind. Die Bedingungen, die diese Fortbildungen erfüllen müssen, sind ausführlich in dem Kollektivvertrag für den Bereich Hilfe und Pflege (CCT SAS) beschrieben.


Werden alle Fortbildungen als UFOCOR relevant im Rahmen des Kollekvtivvertrags "SAS" anerkannt ?

Nein. Sie haben aber die Möglichkeit, eine Anfrage an die "Kommission UFOCOR" unter folgenden Bedingungen zu adressieren:

  • Die Fortbildung sollte für die betreffende Laufbahn sinnvoll sein
  • Sie sollten sich in einem Grad der Laufbahn befinden, wo ein Laufbahnsprung bedingt durch eine anerkannte Fortbildung möglich ist.
  • Die von Ihnen ausgesuchte Fortbildung sollte mindestens 12 h dauern.

Wann erhalten Sie eine Teilnahmebestätigung ?

Sie erhalten eine Teilnahmebestätigung, wenn

  • Ihre Anmeldungsdaten korrekt vorliegen ( Name und genaue Adresse unter Angabe des Codes der Fortbildung FC..., CI... oder CA... sowie des Titels der Veranstaltung)
  • Sie die Einschreibegebühr bezahlt haben
  • Sie im Prinzip an der ganzen Fortbildung teilgenommen haben.
  • Ihnen werden auf der Teilnahmebestätigung die reellen Stunden, die Sie anwesend waren bescheinigt. Wir bitten Sie, die Anwesenheitsliste deshalb gewissenhaft auszufüllen. Aufgrund dieser Unterlage stellt das Sekretariat die Teilnahmebescheinigung aus.
  • Bis Ihnen die Teilnahmebescheinigung zugestellt wird, kann ein gewisser Zeitraum vergehen.

Ist es möglich eine Kopie der Teilnahmebescheinigung zu erhalten ?

Nein, es ist nicht möglich eine Kopie der Teilnahmebescheinigung zu erhalten. Das Original ist zum Verbleib bei Ihren persönlichen Unterlagen gedacht. Sollten Sie nach einem Fortbildungsnachweis gefragt werden, so fertigen Sie persönlich eine Kopie an und händigen Sie diese der betreffenden Stelle aus.


Ist es möglich als Institution eine Fortbildung bei der Entente des Foyers de Jour – Service Formation Continue anzufragen ?

Ja, es ist möglich hausinterne Fortbildungen, die auf die Bedürfnisse der Institution zugeschnitten sind, anzufragen. In diesem Fall nehmen Sie bitte mit einem unserer Fortbildungsbeauftragten Kontakt auf. Voraussetzung für die Realisierung ist, dass wir einen qualifizierten Referenten finden, der Ihrer Anfrage entspricht. Der Teilnahmebeitrag pro Person und Kursstunde beträgt 4,30 Euro (statt 3,30 Euro üblicherweise).


Kann ich eine Rückerstattung des Teilnahmebetrags, integral oder partiell, erwarten, wenn ich an einer Fortbildung nicht teilnehmen kann ?

Ja, wenn Sie sich einen Monat vor Beginn einer Fortbildung wieder abmelden. In diesem Fall erhalten Sie die Einschreibegebühren integral zurück.

Nein, wenn Sie sich weniger als einen Monat vor Beginn einer Fortbildung abmelden. In diesem Fall erhalten die Einschreibegebühr nicht zurück, auch nicht anteilig. Die Gründe für Ihre Annulation spielen für uns keine Rolle (egal ob es sich um Krankheit, Familienangelegenheiten, Sie vom Arbeitgeber nicht freigestellt werden, etc….).

Gerne können Sie davon Gebrauch machen, Ihren Platz einer anderen Person zur Verfügung zu stellen. In diesem Fall bitten wir Sie, den finanziellen Aspekt untereinander zu regeln, uns mitzuteilen, dass Sie nicht teilnehmen werden und an Ihrer Stelle dann namentlich incl. Adresse die andere Person zu nennen, die statt Ihnen teilnehmen wird. Um eine möglichst aktuelle Teilnehmendenliste erstellen zu können, bitten wir Sie, uns schnellstmöglich, im günstigsten Fall vor Beginn einer Fortbildung, zu informieren.


Kann ich mich für eine Fortbildung anmelden, auch wenn die Zielgruppenbeschreibung nicht meiner Situation entspricht ?

In der Regel respektieren Sie bitte die Angaben zur Zielgruppe, die hinsichtlich des beruflichen Abschlusses und des Alters der zu betreuenden Kinder eingegrenzt ist. Inhalt, Methodik, Didaktik und Praxisbezug eines Kurses sind genau auf diese Zielgruppe zugeschnitten. Eine Ausnahme besteht, wenn Sie eine Fortbildung als UFOCOR akkreditierte Fortbildung absolvieren wollen. Das vorrangige Merkmal einer UFOCOR anerkannten und anzurechnenden Fortbildung ist, das diese berufsbezogen und nicht ausschliesslich arbeitsplatzbezogen sein kann. Das bedeutet, wenn ich mit Schulkindern arbeite und ich möchte mich perspektivisch auf die Arbeit mit Kleinkindern vorbereiten, kann ich auch an einer Fortbildung teilnehmen, die sich an Kleinkindpersonal richtet.

Die Abteilung berufliche Fortbildung fragt nicht nach Ihrem Diplom als Zulassungsvoraussetzung, geht aber davon aus, dass Sie die genannten Zugangsbedingungen respektieren.

Kurse für das Personal mit einem erzieherischen, fachlichen Berufsabschluss erkennen Sie ausser an der Beschreibung der Zielgruppe auch am "Code FC" (FC steht für Formation Continue).

Für das Personal ohne beruflichen erzieherischen Fachabschluss werden spezielle Kurse angeboten, die Sie am "Code CI" (CI steht für Cours d’initiation) oder am "Code CA" ( CA steht für Cours d’apprentissage) erkennen.


Genügen die Fortbildungen den Anforderungen für die Betreuung von Kindern formuliert im "règlements grand-ducaux" bzw. genannt in den Konventionen mit dem Familienministerium ?

Die Abteilung berufliche Fortbildung ist mit dem Familienministerium konventioniert. D.h. wir arbeiten mit dem Familienministerium zusammen. Wir legen die geplanten Fortbildungen dem Ministerium vor. Erst nach ministerieller Akkreditierung wird eine Fortbildung angeboten.

Das Programm der erzieherischen Grundlagenschulung wurde in Zusammenarbeit mit dem Familienministerium und den Akteuren der Kindertagesbetreuung ausgearbeitet. In Grundzügen entspricht der Zyklus den Anforderungen, die eine Fortbildung für qualifiziertes Personal entsprechen soll so wie sie unter Artikel 10 "règlement grand-ducal du 20 juillet 2005" betreffend "maison relais für Kinder" formuliert ist.


FAQ « Cycle d’initiation - CI » – Häufig gestellte Fragen bezüglich der Grundlagenschulung (Abkürzung « CI »)

An wen richtet sich die Grundlagenschulung ?

Die Grundlagenschulung richtet sich an die Arbeitnehmer, die in Institutionen der Kindertagesbetreuung ("foyer de jour", "maisons-relais", "crèches privées") mit festem Vertrag oder als Ersatzpersonal arbeiten und keinen erzieherischen Berufsabschluss nachweisen können.


Was ist unter « Grundlagenschulung » zu verstehen ?

Es werden Ihnen grundlegende Themen der Betreuung von Kindern in den Institutionen der Tagesbetreuung vermittelt. Diese Grundlagenschulung ist in Module unterteilt. Jedes Modul behandelt spezifische pädagogische Themen. Die Inhalte und Dauer der Module sind in Zusammenarbeit mit dem Familienministerium ausgearbeitet und von selbigem anerkannt.


Welche Themen behandeln die einzelnen Lernblöcke der Grundlagenschulung ?

Modul 1 Grundlagen und Praxis der Erziehung 16 h
Modul 2 Die psychische Entwicklung des Kindes 16 h
Modul 3 Die Rechte des Kindes 4 h
Modul 4 Kommunikation, Umgang mit Konflikten 16 h
Modul 5 Verantwortungspflicht und ihre Auswirkungen 4 h
Modul 6 Ernährung, Hygiene und Allergien 6 h
Modul 7 Erste Hilfe bei Kindern 16 h
Modul 8 Konfliktlösung mit 0 – 12-jährigen Kindern 4 h
Modul 9 Techniken der Animation 20 h
TOTAL   102 h

Die Stundenzahl der einzelnen Module kann geringfügig variieren.
Das Modul 7 kann durch einen offizielles "Brevet de Secourisme officiel" ersetzt werden.
Der Inhalt des Moduls 8 wird an die zu betreuende Altersgruppe angepasst.


Gibt es Anmeldungen für die Grundlagenschulung, die prioritär behandelt werden ?

Personen, die bereits in einer der obengenannten Institutionen der Kindertagesbetreuung arbeiten und Personen, die in eben diesen Institutionen ersetzen, werden vorrangig in einen Lehrgang aufgenommen. Eine Anmeldung ist rechtskräftig gültig, wenn Sie die Anmeldegebühr und eine Arbeitsbescheinigung vorlegen.

Das Betreuungspersonal mit einem Berufsabschluss CATP oder minimum 5 Jahre weiterführende Schule nach dem Grundschulbesuch nachweisen können, werden prioritär behandelt.

Personen, die an der Grundlagenschulung oder an einzelnen Modulen dieser teilnehmen wollen, können dies tun, sofern Plätze fei sind. In diesem Fall kann es sein, dass die Abteilung berufliche Fortbildung Sie vorab zu einem Gespräch einlädt.


Wie melde ich mich zur Grundlagenschulung an ?

Sie haben 2 Möglichkeiten:

1- Sie melden sich zum gesamten Zyklus Grundlagenschulung an. Dieser dauert in der Regel ca 6 Monate. Zum Abschluss erhalten Sie eine Teilnahmebescheinigung "Certificat de Cycle d'Initiation"

2- Die andere Möglichkeit besteht darin, dass Sie sich für einzelne "Module nach Bedarf" anmelden. Hier können Sie nach eigenen Kriterien entscheiden und sich anmelden. Sollten Sie an allen 9 Modulen teilgenommen haben, wird Ihnen zum Schluss auch eine Bescheinigung für die Teilnahme an dem ganzen Zyklus ausgestellt.

In beiden Fällen besuchen Sie bitte unsere Website und melden sich über diesen Weg an. Bitte beachten Sie, dass Ihre Anmeldung erst rechtskräftig gültig ist, wenn die Einschreibegebühr auf dem Konto der EFJ – FC gebucht ist. Am schnellsten und einfachsten wählen Sie bitte den Zahlungsweg über web-banking.


Wie lange dauert die Grundlagenschulung im Ganzen ?

Sie umfasst im Ganzen 100 Stunden und dauert ca 6 Monate.


In welcher Sprache wird der Lehrgang gehalten ?

Kurssprache ist Luxemburgisch. Auf Anfrage ist es möglich, dass einzelne Module oder der ganze Zyklus in französischer Sprache gehalten werden.


Muss ich den Grundlagenzyklus komplett belegen ?

Nein, Sie haben auch die Möglichkeit nach Bedarf einzelne Module zu belegen.


Was kostet die Teilnahme am kompletten Lehrgang ?

Die Teilnahmegebühr für den kompletten Kurs beträgt 400,-- Euro. Darin inbegriffen sind die Kursgebühren, Schulungsmaterial, Pausenbewirtung. Die Teilnahmegebühr für einzelne Module finden Sie bei der jeweiligen Ausschreibung.


Wer trägt die Kosten für die Teilnahme an der Grundlagenschulung ?

Normalerweise trägt der Teilnehmende persönlich die Kosten für die Teilnahme. Ob individuelle Lösungen möglich sind, besprechen Sie bitte mit Ihrem Arbeitgeber.


Welche Bedingungen sind zu erfüllen, um die Teilnahme an der ganzen Grundlagenschulung bescheinigt zu bekommen ?

1- Anwesenheit minimum 80 % an dem gesamten Zyklus.

2- Vorweisen eines Dossiers, in dem alle ausgehändigten Kursdokumentationen gesammelt sind.

3- Teilnahme an einer abschliessenden Auswertungssitzung.


Welche Vorteile bringt mir die Teilnahme an einem Zyklus "Grundlagenschulung" und die Teilnahmebescheinigung ?

  • Sollten Sie im Besitz eines Berufsabschlusses "CATP" sein oder 5 Jahre postprimäre Schulbildung nachweisen können, befähigt Sie die Teilnahmebescheinigung "Zyklus Grundlagenbildung als qualifiziertes Personal eingestellt zu werden.
  • Wenn Sie als Ersatzerzieherin in einer Kindertagesstätte, konventioniert mit dem Familienministerium arbeiten, kann Ihnen das zum Vorteil bei Ausübung dieser Aktivität sein.

Bereits an einer oder mehreren Fortbildung/en, die der Grundlagenschulung entsprechen, habe ich teilgenommen. Muss ich den Lehrgang dann trotzdem komplett absolvieren?

Einige Module können ersetzt werden durch bereits absolvierte Fortbildungen. In diesem Fall fragen Sie bitte schriftlich eine Befreiung unter Vorlage der Teilnahmebescheinigung incl. Kursinhalte und der Bitte um Befreiung von dem zu nennenden Modul beim Familienministerium an.


Im Besitz eines "Brevet de Premiers Secours" muss ich dann trotzdem an dem Modul 7 "Erste Hilfe am Kind" teilnehmen ?

Sollte Ihre Teilnahme am "grossen Erste Hilfe-Kurs" nicht länger als 5 Jahre zurückliegen, sind Sie von der Teilnahme an Modul 7 befreit. Bitte legen Sie dann Ihrer Anmeldung eine Kopie über den Abschluss des grossen Erste Hilfe Kurses bei.

Sollte Ihre Teilnahme an einem grossen Erste Hilfe Kurs länger als 5 Jahre zurückliegen Sie aber zwischenzeitlich einen 8-stündigenAuffrischungskurs gemacht haben, gilt für Sie auch, dass Sie von der Teilnahme an Modul 7 befreit werden können.


Was ist der Unterschied zwischen einem Grundlagenmodul (CI) und einem Vertiefungsmodul (CA) ?

CI-Module behandeln grundlegende Themen, Vertiefungsmodule (CA) bauen auf grundlegendes Wissen auf.


Entspricht die Teilnahmebescheinigung der Grundlagenschulung einem Diplom ?

Nein, Sie erhalten mit der bescheinigten Teilnahme an dem Zyklus erzieherische Grundlagenschulung kein Diplom und keinen Berufsabschluss. Für Besitzer dieser Teilnahmebescheinigung ist keine berufliche Laufbahn vorgesehen. Der Lehrgang will dem nichtdiplomierten Personal der "maison relais" erzieherische Grundlagen vermitteln.